Solarkunst von Odo Rumpf auf dem NaturGut Ophoven

Kunst aus alten Autobahnschildern

Die Kraft der Sonne haucht den angewitterten Maschinenteilen tagsüber neues Leben ein und lässt sie nachts in die Starre des Vergangenen verfallen. (Odo Rumpf)

Solarskulpturen schlagen die Brücke zwischen Vergangenheit und Zukunft. Schon seit dem Jahr 2002 werben auf dem NaturGut Ophoven Solarkunstwerke für Sonnenenergie. Die Kunstwerke wurden gebaut, um unsere Besuchenden für das Thema Sonnenenergie zu begeistern. Der bekannte Leverkusener Solarkünstler Odo Rumpf, Träger des europäischen Solarpreises 1997, übernahm die künstlerische Konzeption für die Installationen. Die Kunstwerke wurden in das historische Ensemble der Gutsgebäude eingepasst und die Planungen mit dem Denkmalschutz abgestimmt.

SolarBlume

Seit Jahrmillionen wandeln Pflanzen die Sonnenenergie in Kraft zum Leben und Wachsen um. Als Sinnbild für die Kraft der Sonne und die Umwandlung in elektrischen Strom steht Odo Rumpfs überdimensionale Solarblume. Die Blüte mit 4 Metere Durchmesser steht auf einem 6 Meter hohen Stängel. Durch einen Hightech-Antrieb (SolarTracker) dreht sie sich nach dem Stand der Sonne. Dadurch können die Solarzellen bis zu 45 % mehr Energie erzeugen. Die Sonnenblume wurde aus alten Autobahnschildern zusammengeschweißt.

SolarBlitze

Die Energie der Sonne wird durch Photovoltaik-Elemente in Strom umgewandelt. Blitze – bekannt für ihre riesigen Energiemengen – weisen symbolhaft darauf hin. Die SolarBlitze, hergestellt aus ehemaligen Autobahnschildern auf einer Fläche von 5 x14 Meter, „schweben” über dem Dach des Gewächshauses. Gemeinsam mit der SolarBlume erzeugt diese Installation bei voller Sonneneinstrahlung 3.000 Watt – das reicht für 300 LEDs. Die aktuelle Leistung der Photovoltaikanlage zeigt ein Display am Glashaus an.

SolarPyramide

Die vier Meter hohe SolarPyramide erinnert an die Sonnenkulturen der Azteken und Ägypter. Hier erzeugt die Sonne durch Photovoltaikzellen Strom und ein Solarkollektor zeigt die Möglichkeiten der Heizungsunterstützung und der Erzeugung von warmem Wasser für den Haushalt. An den Drehstangen daneben kann man die Solarzellen zur Sonne hin justieren. Die Anzeige-Instrumente machen die sinnvollste Ausrichtung zur Sonne möglich.

SolarAllee

An der Einfahrt in die Talstraße zum NaturGut Ophoven gestalten wie bei einer Baumallee die 6 Meter hohen SolarBäume unsere SolarAllee. Zusammen mit einer neun Meter hohen SolarBlume begrüßen sie die Besucher. Auch die hier erzeugte Energie wird ins Energienetz eingespeist.

Der Recyclist

Zukunftsorientierte Energietechnik – Windenergie, Sonnenenergie und Recycling – einmal anders zeigt Odo Rumpf mit dem „Recycling-Menschen”. Der Recyclist besteht aus alten Strommasten der Eisenbahn und ist etwa sieben Meter hoch und fünf Meter breit. Seine Photovoltaikzellen sammeln Sonnenenergie zum Antrieb der Spiraldrehscheibe. Mit der Kraft des Windes wird das gelb leuchtende Windrad angetrieben.

Ansprechpartner

Ute Rommeswinkel
02171 7349941

E-Mail

Newsletter

Melden Sie sich hier kostenlos für unseren Newsletter an und erhalten Sie die neuesten Informationen komfortabel per E-Mail.  
NaturGut Ophoven Auszeichnungen