###FONTSIZE_SELECTOR###
menu

 

Ehrenamtlich helfen - Viele Hände machen schnell ein Ende

Wir suchen Menschen jeden Alters, die ehrenamtlich aktiv werden wollen.

Wenn Sie sich gerne aktiv an der Arbeit des NaturGuts Ophoven beteiligen wollen, gibt es zahlreiche Gelegenheiten dafür:
Wir veranstalten drei große Feste im Jahr und freuen uns über jede Hilfe beim Kuchen backen, im Bistro oder bei der Betreuung von Spielstationen für Kinder.
Wir benötigen immer wieder Unterstützung bei der Gartenarbeit und Beetpflege auf dem sechs Hektar großen Gelände.
Wir suchen tatkräftige Hände, die Fahrräder reparieren können.

Falls Sie Interesse an einer Mitarbeit oder Fragen dazu haben, melden Sie sich bitte bei Cille Körner unter 02171 73499-23.

Social Day für Unternehmen

Immer mehr große Unternehmen wie Mercedes, Ford oder SKF motivieren ihre Mitarbeiter im Rahmen eines Social Days auf dem NaturGut zu arbeiten. Diese geballte Frauen- und Männerpower können wir gut bei der Wiesenmahd, beim Bäume schneiden oder bei der Instandhaltung der Teiche gebrauchen.

Der HOVspatz - eine Ehrung für engagierte Ehrenamtliche

Seit 2002 wird jährlich an besonders engagierte Ehrenamtler der „HOVspatz” verliehen. Gespendet wurde diese Installation von Prof. Dr. Weise und erstellt von dem Leverkusener Künstler Kurt Arentz. Geehrt werden sollen damit Mitbürger für ihr ehrenamtliches Engagement auf dem NaturGut Ophoven.
2002 wurde der Preis in Anwesenheit des Spenders, des Künstlers und Frau Roesgen, Dezernentin für Kultur, Schule, Sport und Jugend der Stadt Leverkusen, verliehen. Die ersten Preisträger waren Erich Schulz und Ulrich Koch.

Weitere Preisträger:
2016 - Mario Kück
2015 - Dr. Ingeborg Knust
2014 - Rainald Glüsenkamp
2013 - Marion Arnold und Helmut Wallner
2012 - Susanne Ben Hicham und Astrid Klette-Denecke
2010 - Heli Dinger und Werner Wurow
2009 - Ingrid Flinzer und Manfred Urbschat
2008 - Roswitha Lauscher und Norbert Weinmann
2007 - Sabine Bier und Holger Schmitt
2006 - Birgit Scheuch und Martina Schulze
2005 - Hildegard Trost und Margret Burger
2004 - Ursula Heinrichs und Ellen Brück
2003 - Felix Keil und Fritz Urbschat
2002 - Erich Schulz und Ulrich Koch