###FONTSIZE_SELECTOR###
menu

 

Entdecken und experimentieren an der Bever- und der Dhünn-Talsperre

Kostenloses pädagogisches Programm für Schulen

Von April bis zu den Herbstferien bietet das NaturGut Ophoven gemeinsam mit dem Wupperverband kostenfreie Führungen für Schulklassen der Stufe 1-5 an Dhünntal- und Bevertalsperre an. Ziel ist es, den Kindern und Jugendlichen einen spielerischen und praktischen Zugang zum Thema Wasserwirtschaft zu ermöglichen.

Bevertalsperre: Der Kurs beginnt mit einer Einführung in die Funktionsweise einer Brauchwassertalsperre. Anschließend besichtigen die Schüler den Kontrollgang im Staudamm und die Wasserkraftanlage der Talsperre. Der zweite Teil des Kurses ist dem praktischen Experimentieren gewidmet. Die Schüler können ein eigenes Wasserrad bauen und in einem selbst konstruierten Wasserlauf testen. (Termine erst ab Mitte Mai möglich)

Große Dhünntalsperre: Das Programm startet mit einer Einführung in die Funktionsweise der Trinkwassertalsperre. Anschließend besichtigen die Schüler den Trinkwasserentnahmeturm und den Kontrollgang im Staudamm. Im zweiten Teil des Kurses werden die Schüler selber aktiv: Sie entnehmen mit Keschern und Sieben Wassertiere aus der Dhünn unterhalb der Talsperre und bestimmen sie. Dabei werden ökologische Zusammenhänge zwischen den Wassertieren und der Wassergüte hergestellt.


Dauer der Angebote: ca. 3 Stunden
Klassenstufen: 1-5

Hinweis: Der Kurs ist kostenfrei, die Anreise zur Großen Dhünn- oder Bevertalsperre muss selbst organisiert und finanziert werden.

Wichtig: Da im praktischen Teil mit Wasser experimentiert wird, sollten die Kinder Gummistiefel mitbringen sowie ein Paar Extrasocken/Kleidung. Da die Temperatur in den Staudämmen im Durchschnitt nur auf 8 Grad Celsius steigt, ist eine Jacke erforderlich.

Interessierte Klassen können sich telefonisch, per Mail und FAX anmelden bei:

Britta Demmer, Tel: 02171 / 7 34 99 44, Fax: 02171 / 3 09 44,
E-Mail: britta.demmer@naturgut-ophoven.de.