###FONTSIZE_SELECTOR###
menu

 

Natur erleben


Naturforscher unterwegs

Alter: 3 - 6 Jahre
Dauer: 2 bzw. 3 Stunden
Jahreszeiten: Frühjahr, Sommer, Herbst
Themenschwerpunkte:
  -  Sinne erproben
  -  Natur wahrnehmen
  -  jahreszeitliche Phänomene bewusst erleben

Sehen, hören, riechen, schmecken, fühlen - erst durch das Zusammenspiel all unserer Sinne gelingt es uns, unsere Umwelt umfassend zu erleben und verschiedene Lebensräume zu entdecken.
Um die Kinder aufnahmefähig für die Erscheinungen der Natur zu machen, werden faszinierende Naturerlebnisspiele gemacht, die die Sinne ansprechen und schulen. In diesem Programm werden je nach Jahreszeit verschiedene Schwerpunkte gesetzt.
Im Frühling entdecken die Kinder die ersten Farben der Natur und beobachten die ersten Bienen. Im Herbst gehen sie auf die Suche nach bunten Blättern und Früchten.


Es rauscht, gurgelt und prasselt: der Wasserkreislauf

Alter: 3 - 6 Jahre
Dauer: 2 Stunden
Themenschwerpunkte:
  -  Wasserkreislauf kennen lernen
  -  Schulung der Sinne

Es prasselt der Regen, es gurgelt die Quelle und rauscht der Bach. Mit den Inhalten unseres Klangkoffers können wir den Wasserkreislauf vertonen. Regen, Meer, Sonne oder Wolken werden wir mit dem Regenmacher und Gong sowie einfachen Gegenständen wie einer Brandschutzfolie aus dem Verbandskasten, biegsamen Rohren oder Glassteinen nachahmen. Während die Geschichte des Regentropfens „Pling” erzählt wird, lassen die Kinder ihre Instrumente ertönen.


Von Hexen und wilden Kräutern

Alter: 3 - 6 Jahre
Dauer: 2 bzw. 3 Stunden
Jahreszeiten: Frühjahr, Sommer, Herbst
Themenschwerpunkte:
  -  verschiedene Kräuter und Heilpflanzen und deren Wirkung kennen lernen
  -  Zaubertrank herstellen
  -  Anwendungsbeispiele

In diesem Kurs sollen den Teilnehmern Wirkung und Nutzen von Heil- und Küchenkräutern vermittelt werden. Die Kinder werden in Hexen und Zauberlehrlinge verwandelt und gehen auf die Suche nach verschiedenen Heilpflanzen. Mit zahlreichen Kräutern lassen sich leckere Gerichte zaubern.
Neben der Wirkungsweise der Pflanzen wird dem Mythos und der Magie von Zauberkräutern sowie Glücks- und Liebespflanzen nachgespürt. Zum Schluss wird ein magischer Zaubertrank gebraut.


Jahreszeiten auf der Spur

Entdeckungsreise Frühling: Frühblüher gesucht
Entdeckungsreise Sommer: Wiesensafari
Entdeckungsreise Herbst: Früchte und Samen    
Entdeckungsreise Winter: Der Kälte trotzen

Alter: 3 - 6 Jahre
Dauer: 2 bzw. 3 Stunden
Jahreszeiten: Frühjahr, Sommer, Herbst, Winter
Themenschwerpunkte: 
-  Sinne erproben
 -  jahreszeitliche Phänomene wahrnehmen

Die Kinder werden für die jeweilige Jahreszeit sensibilisiert und nehmen diese bewusst wahr, indem sie die Besonderheiten und Veränderungen in der Natur mit allen Sinnen erleben.
Im Frühling werden die Teile eines Frühblühers wie Wurzel, Zwiebel, Blatt, Stängel und Blüte bestimmt. Frühlingsblumen und deren Besucher werden auf dem NaturGut entdeckt.
Im Sommer gehen die Kinder auf Wiesensafari. Sie schleichen sich vorsichtig in die Wiese, machen sich klein wie ein Tier, entdecken eine Menge Wiesenbewohner und betrachten mit der Lupe Wiesentiere und Wiesenblumen.
Im Herbst werden sie die Entstehung eines Samens erkunden (Bestäubung, Befruchtung) und seinen weiteren Weg verfolgen.
Im Winter erleben und erforschen sie, wie Pflanzen und Tiere den Widrigkeiten des Winters trotzen. 

Tiere


Mission Maulwurf

Alter: 3 - 6 Jahre
Dauer: 2 bzw. 3 Stunden
Jahreszeiten: Frühjahr, Sommer, Herbst
Themenschwerpunkte: 

-  Reise in die Unterwelt
-  Lebensweise des Maulwurfs

Maulwürfe begegnen den Kindern in zahlreichen Kinderbüchern. Auch einen Maulwurfshügel haben sie sicher alle schon einmal gesehen. Aber wie sieht eigentlich so ein Maulwurfleben unter der Erde aus? Warum gräbt er unterirdische Gänge? Was frisst er am liebsten? Sind Maulwürfe wirklich blind? Gemeinsam mit dem Maulwurf Molly gehen wir diesen und weiteren Fragen auf den Grund.


Amphibien erforschen und schützen

Alter: 3 - 6 Jahre
Dauer: 2 bzw. 3 Stunden
Jahreszeiten: Frühling, Sommer, Herbst
Themenschwerpunkte:
  -  Besuch des Lebensraums der Amphibien
  -  Lebensweise der Amphibien erleben
  -  Artenkenntnis und Angstabbau

Wenn die Nächte wärmer werden, machen sich die Erdkröten und andere Amphibien aus ihren Winterbehausungen auf den Weg an den Teich zurück, in dem sie als Kaulquappen ihre ersten Wochen verbracht haben. Im Frühling sind die Kinder und Jugendlichen als Amphibienhelfer am Krötenschutzzaun im Einsatz.
Außerdem lernen sie das Krötenleben, den Lebensraum und die unterschiedlichen Entwicklungsweisen der Amphibien kennen. Je nach Zielgruppe können Kurse auf dem NaturGut Ophoven, im Wiembachtal oder in der Einrichtung vor Ort durchgeführt werden.
Hintergrundinformationen und Materialien sind kostenfrei auf www.naturgut-ophoven.derals Download erhältlich.

Kleine Amphibienhelfer unterwegs
Sei (k)ein Frosch
Zu Besuch bei Frosch und Kröte
Frosch Fridolin im Kindergarten

Lebensräume


Zu Besuch bei Kieselstein & Co.

Alter: 3 - 6 Jahre
Dauer: 2 bzw. 3 Stunden
Jahreszeiten: ganzjährig
Treffpunkt: Rhein, Hitdorfer Fähre, eigene Anreise
Themenschwerpunkte:
  -  Lebensraum Fluss
  -  Schulung der Sinne
  -  LandArt mit Kieselsteinen

Es gibt kaum ein Kind, das bei einem Strandspaziergang keine Steine aufliest und die Taschen damit füllt. Doch wo kommen die Kieselsteine her und wie sind sie hierhergekommen? Warum gibt es kleine und große Steine und wie entsteht Sand? In kleinen Spielen und Experimenten schulen wir die Sinne, trainieren die Motorik und werden kreativ: Ein Mandala aus Kieselsteinen als Gemeinschaftsaktion ist ein Blickfang für Passanten und ein schöner Abschluss.


Baumgeflüster

Alter: 3 - 6 Jahre
Dauer: 2 bzw. 3 Stunden
Jahreszeiten: Frühjahr, Sommer, Herbst
Themenschwerpunkt:
  -  Bäume und ihre Bedeutung
  -  Einblick in den Lebensraum Wald
  -  Jahreskreislauf des Baumes
  -  Funktion des Waldes

In diesem Programm erleben die Kinder den Wald als Ökosystem, der vielen Pflanzen und Tieren Lebensraum bietet. Bei einem ausgedehnten Waldspaziergang lernen sie die Bäume als Lebewesen kennen und beantworten viele Fragen: Welche Blätter und Früchte gehören zu welchem Baum? Kann ich Bäume an ihrer Rinde erkennen? Wie funktioniert die natürliche „Müllabfuhr” des Waldes? Was können wir Menschen tun, um den Wald zu nutzen und zu schützen?

NaturGut Ophoven Extra

NaturGut Ophoven Extra


Vom Getreide zum Brot - Brotbacken im Steinofen

Alter: 3 - 6 Jahre
Dauer: 3 Stunden
Jahreszeiten: ganzjährig
Themenschwerpunkte:
  -  sinnliches Erleben des Nahrungsmittels Brot
  -  der Weg des Getreides zum Brot
  -  Backen im Holzofen

Dieses Programm zeigt den Weg des Getreides über den Teig zum fertigen Brot. Jedes Kind mahlt mit Steinen aus Körnern Mehl. Der Ofen wird mit Holz eingeheizt und gemeinsam wird Holz nachgelegt. Der Teig wird geknetet, auf den Backtischen weiter verarbeitet und jedes Kind gestaltet sein eigenes Brot. Während des Backvorgangs geht man gemeinsam zur Ackerfläche und schaut sich verschiedene Getreidearten an oder besucht den Schulgarten. Danach werden die Brote aus dem Steinofen geholt und jeder nimmt sein eigenes Vollkornbrot mit nach Hause.

Hinweis:
Es fallen zusätzlich 2 Euro Materialkosten pro Kind an.


NaturKunstWerkstatt

Alter: 3 - 6 Jahre
Dauer: 3 Stunden
Jahreszeiten: ganzjährig
Themenschwerpunkte:
  -  verschiedene Erdarten kennen lernen
  -  Kreativität und Fantasie schulen
  -  Lehm als Baustoff kennen lernen
  -  unterschiedliche Erscheinungsformen der Natur erkennen
  -  Herstellen von kleinen Kunstwerken aus Naturmaterialien

Die Natur bietet viele feine Baustoffe und Materialien. So ist der Kreativität bei der Herstellung von Kunstwerken keine Grenze gesetzt. Ob Bauen mit Lehm, Töpfern, Malen mit Erdfarben oder Basteln mit Naturmaterialien, die NaturKunstWerkstatt ist eröffnet!
Lassen Sie sich auf einen kreativen Kurs ein. Wir beraten Sie gerne, welche Themen für Ihre Gruppe geeignet sind.

Hinweis:
Es fallen ggf. Materialkosten an.

NaturKunstWerkstatt


NaturKunstWerkstatt

Alter: 3 - 6 Jahre
Dauer: 2 bis 3 Stunden
Jahreszeiten: ganzjährig
Themenschwerpunkte:
  -  verschiedene Erdarten kennen lernen
  -  Kreativität und Fantasie schulen
  -  Lehm als Baustoff kennen lernen
  -  unterschiedliche Erscheinungsformen der Natur erkennen
  -  Herstellen von kleinen Kunstwerken aus Naturmaterialien

Die Natur bietet viele feine Baustoffe und Materialien. So ist der Kreativität bei der Herstellung von Kunstwerken keine Grenze gesetzt. Ob Bauen mit Lehm, Töpfern, Malen mit Erdfarben oder Basteln mit Naturmaterialien, die NaturKunstWerkstatt ist eröffnet!
Lassen Sie sich auf einen kreativen Kurs ein. Wir beraten Sie gerne, welche Themen für Ihre Gruppe geeignet sind.

Hinweis:
Es fallen ggf. Materialkosten an.