###FONTSIZE_SELECTOR###
menu

 

Rheinische Südseeträume

Medien schaffen Klimabewusstsein

25 Kinder wurden vom 11. bis 15.08.2014 zu einer Ferienwoche in die Südsee eingeladen. Allerdings lag die Südsee in Leverkusen, denn aufgrund des Klimawandels hatte der Reiseveranstalter entschieden auf weite Fernreisen zu verzichten. Das war kein Problem. Mit der Unterstützung von Umwelt- und Medienpädagogen und technischem Equipment erhielten die Kinder die Aufgabe, den Südsee-Urlaub im Film zu dokumentieren. Das Projekt forderte die beteiligten Kinder dazu auf, sich mittels moderner Medien mit dem Klimawandel in der Südsee auseinanderzusetzen. Sie recherchierten über die Bedrohung der Südsee durch den Klimawandel und lernten auch, was sie selbst aktiv gegen den Klimawandel durch ihr Alltagshandeln machen können. Spielerisch und mit viel Spaß erlernten die Kinder den Umgang mit Medien, wie Spiegelreflexkamera, Diktiergerät, Filmkamera, Computer und Internet, welche zur Präsentation des Themas eingesetzt wurden.

Es war für die 25 Südseeurlauber eine Woche voller neuer Eindrücke, denn sie hatten die Möglichkeit eigene Erfahrungen in diversen Workshops zu sammeln. Künstlerische Ideen konnten im Kreativ-Workshop umgesetzt werden. So wurden hier Tonköpfe der Osterinseln, Tattoos, karibische Hosen und Bongos erstellt, da diese auf einer Südseereise nicht fehlen dürfen. Die Rhythmusfreunde kamen im Tanz- und Bongoworkshop auf Ihre Kosten, da auch dies Bestandteil des karibischen Lebens ist. In der Kulissenbaugruppe wurde eine karibische Kulisse erbaut und bemalt. Eine Reporter- und Filmgruppe produzierte Bild-, Film und Audiomaterial der einzelnen Workshops, das bei der Abschluss-Show am letzten Urlaubstag, den Eltern präsentiert wurde. Die Kinder erstellten sogar einen eigenen Blog über ihre Südseereise.

naturgutblog.wordpress.com

Auf dem Burgfest des NaturGuts Ophoven wurde am 28.09.2014 um 12 Uhr der Abschlussfilm vielen Interessierten vorgestellt.

Im Rahmen des Projekts wurden Unterrichtseinheiten erstellt, in denen die Erfahrungen aus der Ferienwoche zu der „Projektwoche Südsee” zusammengetragen wurden. Diese Projektwoche ist auch zur Nutzung im Rahmen der Initiative Medienpass NRW verwendbar. Die Unterrichtseinheiten sind so konzipiert, dass sie sowohl in der Schule als auch von Trägern der Jugendhilfe und Umweltbildungseinrichtungen genutzt und einzeln oder als Projektwoche durchgeführt werden können und stehen hier zum Download als PDF zur Verfügung:

Projektwoche Südsee

Das Projekt wurde gefördert durch das Ministerium für Bundesangelegenheiten, Europa und Medien des Landes Nordrhein-Westfalen.

Ansprechpartnerin:
Annika Wachten, 02171 73499-24