###FONTSIZE_SELECTOR###
menu

 

Jugendszene Lev kocht

Das Projekt „Jugendszene Lev kocht” hat das Ziel, gleichaltrige Kochberater für die Leverkusener Jugendzentren auszubilden. Im Rahmen des Projekts können 20 Kinder und Jugendliche aus verschiedenen Jugendzentren erfahren, dass gesund und preiswert kochen sich nicht ausschließt, sondern Spaß macht. Zum Auftakt des Projektes wurden die Kinder zu einer Kreativ-Kochshow am 21. März 2013 eingeladen, bei der sie zusammen mit einer Köchin und einer Dipl. Ökotrophologin tolle Gerichte gezaubert haben. Dabei haben sie mit preiswerten Zutaten, die ihnen in den Einrichtungen auch zur Verfügung stehen, gekocht. Das gemeinsam zubereitete Menü hat nicht nur den Kindern geschmeckt, sondern auch die Köchin beeindruckt.

Bis zu den Sommerferien wurden die Kinder und Jugendlichen an drei Terminen auf dem NaturGut Ophoven zu Kochberatern ausgebildet. Dabei lernten sie, wie man gesund und lecker kocht und erfuhren, wie wichtig gesunde Ernährung und Bewegung sind. Um sie auf ihrem Weg zum Kochberater noch weiter zu begleiten, wurden je zwei Kochaktionen in den teilnehmenden Jugendzentren im Anschluss an die Ausbildung von einem Referenten des NaturGut Ophoven besucht.



Zeitgleich zur Ausbildung auf dem NaturGut Ophoven wurden zwei Jugendzentren besucht, in denen an zwei Terminen eine verkürzte Kochberater-Ausbildung stattfand. Damit wurden auch Kinder und Jugendliche in den Jugendzentren erreicht, die aus verschiedenen Gründen nicht die Möglichkeit hatten, das NaturGut Ophoven zu besuchen. Auf dem Burgfest des NaturGut Ophoven am 29. September 2013 konnten die frisch gebackenen Kochberater dann ihr ganzes Können zeigen. Sie gestalteten und betreuten selbstständig einen Essensstand. Die erzielten Einnahmen gingen an ihre Jugendzentren.

 

Das Projekt wird von der „Ich kann was! – Initiative für Kinder und Jugendliche e.V.” der Deutschen Telekom gefördert

Ansprechpartnerin:
Annika Wachten, 02171 73499-24