###FONTSIZE_SELECTOR###
menu

 

Altes Wissen für die Zukunft: Zaubermittel 2.0

Von der Pflanze zu Salben, Pillen und Tinkturen

Was haben Beinwell, Frauenmantel und Küchenschelle mit Pfefferminze, Salbei und Johanniskraut gemeinsam? Es sind allesamt Pflanzen, die bereits im Mittelalter als Heilkräuter verwendet wurden.

Das Projekt des NaturGut Ophoven zielt darauf ab, Schüler in jungen Jahren durch lebendigen und naturnahen Unterricht in jene faszinierende Welt der Arzneipflanzen einzuführen. Dafür wurde mit Beeten ein Apothekergarten angelegt. Begleitend dazu werden Unterrichtseinheiten gestaltet, welche den Prozess von der Heilpflanze zum zugelassenen Medikament verdeutlichen.

Jüngere Schüler produzieren Hustensaft, Bonbons, Salben und Tee. Ältere Schüler werden unter anderem an verschiedene medizinische und pharmazeutische Berufe herangeführt.

Das Projekt wird von der Bayer Science & Education Stiftung gefördert.