###FONTSIZE_SELECTOR###
menu

 

Alles dreht sich um die Schöpfung

Der Förderverein NaturGut Ophoven ist immer bestrebt, neue Möglichkeiten zu finden, um mit der Bevölkerung Leverkusens ins Gespräch zu kommen und sie über umweltfreundliches Verhalten zu informieren und dazu anzuregen. Eine der vielen Möglichkeiten ist es, besondere Anlässe von gesellschaftlichen Gruppierungen zu nutzen, um an diese BNE-Bildungsveranstaltungen und Informationsaktionen zu adaptieren. Eine Gelegenheit hatte sich dazu durch den BachChor Leverkusen ergeben. Dieser renommierte und bekannte Chor führte am 30.06.2019 das Oratorium „Die Schöpfung” von Haydn in der Christuskirche in Leverkusen-Wiesdorf auf.

Dies war ein sehr guter Anlass, um mit der evangelischen Kirchengemeinde Opladen (aus den Bezirken Quettingen, Lützenkirchen und Opladen) umfangreiche Aktionen zu den verschiedensten Möglichkeiten des umwelt- und klimafreundlichen Verhaltens in der Gemeinde und zu Hause durchzuführen.

Deshalb wurde der komplette Juni 2019 als Schöpfungsmonat unter das Motto „Und siehe, es war sehr gut” der evangelischen Kirchengemeinde Opladen gestellt. Interessierte konnten an vielen kostenfreien Veranstaltungen teilnehmen. Der Höhepunkt war das Konzert des BachChors am Sonntag, 30.6.2019 um 18 Uhr, in der Christuskirche Wiesdorf.

Zum Gelingen des Projektes beigetragen hat auch die Kommunikation im Vorfeld zum Schöpfungsmonat u.a. durch einen Artikel im Gemeindebrief, der dazu aufforderte, eigene Themen aus den verschiedenen Gemeindegruppen und Bezirken einzubringen und so den Schöpfungsmonat mit Blick auf die unterschiedlichen Zielgruppen zu bereichern. Der Förderverein NaturGut Ophoven hat sein Fachwissen im Bereich Bildung für nachhaltige Entwicklung und Natur und Umwelt in die einzelnen Veranstaltungen eingebracht und so einen Rahmen für die Erreichung der Bildungsziele aufgebaut und gestaltet.

Die angebotenen Veranstaltungen im Schöpfungsmonat sind in einem Flyer zusammengestellt: pdf Flyer

Darüber hinaus wurden weitere Aktionen im Projektzeitraum 1. April bis 31. Juli 2019 durchgeführt:

Auf der gemeindeeigenen Rasenfläche neben der Bielertkirche wurde mit Kindern aus dem Osterferienprogramm sowie weiteren Ehrenamtlichen der Gemeinde ein Teil der Wiese zu einer Blumenwiese umgewandelt. Ein Mitarbeiter des NaturGuts Ophoven hat diese Aktion pädagogisch und fachlich begleitet. Neben der Schaffung dieses Nahrungsraumes wurde eine große Insektennisthilfe errichtet und damit auch die notwendigen Brutmöglichkeiten geschaffen. Um mit dieser BNE-Bildungsmaßnahme auch die breite Öffentlichkeit zu informieren, wurde an gut sichtbarer und frei zugänglicher Position eine Infotafel mit Anregungen zur eigenen naturnahen Gartengestaltung errichtet.

Vier 4-6 m große Banner „Klimaschutz, jeder jeden Tag” des Fördervereins NaturGut Ophoven wurden während des gesamten Projektzeitraums in allen beteiligten Bezirken bzw. Gemeinden aufgehängt. Sie dienten als wiederholter Impuls und Aufforderung das eigene Verhalten zu reflektieren.

Für die Kindertageseinrichtungen und die OGS der Gemeinde wurden BNE-Bildungsveranstaltungen angeboten, In zwei KiTas (KiTa Opladen am 11.07.2019 und KiTa Quettingen am 26.07.2019) und in zwei OGS-Gruppen (OGS Im Kirchfeld am 30.07.2019) wurden den Kindern und Erzieher(inne)n durch pädagogische Mitarbeiter/-innen des NaturGuts das „Naturerleben in und um die eigenen Einrichtung” vermittelt. Dieser wichtige Impuls für die Pädagog(inn)en vor Ort führte dazu, dass sie nun auch im Alltag mit kleinen Einheiten den Kindern Natur und Umwelt näher bringen können und so auf die Bedeutsamkeit von Naturschutz aufmerksam machen können.