Uwe Richrath, Oberbürgermeister der Stadt Leverkusen, wettet, dass die Leverkusener Bürgerinnen und Bürger bis zum 1. November 2.456 Tonnen CO2 einsparen.

Machen Sie mit bei der Klimawette!

Auf der Internetseite www.DieKlimawette.de können Sie mithelfen CO2 Tonnen einzusparen.

Durch eigene Einsparungen, die mit Hilfe des CO2-Avatars gezählt werden oder mit einer Spende für die Einsparung einer Tonne CO2 für ein Klimaschutzprojekt kann mitgewettet werden.

Die Klimawette in Leverkusen ist Teil einer deutschlandweiten Klima-Kampagne. Wenn in Leverkusen die 2456 Tonnen bis zum 1. November einspart werden, veranstaltet die Stadt am Ende des Jahres ein Klimafest.

Bis zur nächsten Weltklimakonferenz im November in Glasgow sollen bundesweit mindestens eine Million Menschen gewonnen werden, die globale Verantwortung für besseren Klimaschutz nicht nur fordern, sondern glaubhaft und solidarisch mit dem eigenen Tun verbinden.

Beim Klimaschutz rennt uns die Zeit davon. Die nächste Weltklimakonferenz in Glasgow ist schon in wenigen Monaten. Sie ist unsere letzte Chance, die Welt noch auf den 1,5 Grad Pfad zu bringen und damit die Klimakrise einzudämmen. Wieder wird jedoch vor allem über ferne Ziele gesprochen: 2030, 2040, 2050. Deutschland wird aber ohne weitergehende Maßnahmen bereits 2024 sein global verträgliches CO2-Budget aufgebraucht haben. Höchste Zeit, die Klimaschutzmaßnahmen endlich heute schon so zu gestalten, dass das Parisziel morgen auch erreicht wird.

1 Tonne CO2– reicht das?

Ist es mit einer Spende für eine Tonne CO2-Vermeidung denn wirklich getan? Nein, natürlich nicht. Aber darum geht es ja: Wir müssen heute das Mögliche machen, um morgen das scheinbar Unmögliche zu erreichen: maximal 1,5 Grad Temperaturerhöhung! Zusammen können wir den Stein ins Rollen bringen. Nicht nur durch unseren Protest auf der Straße. Auch im Alltag die Gelegenheit für die nächste Tonne CO2-Vermeidung ergreifen und daraus einen wirkungsvollen Protest machen für das 1,5-Grad-Ziel, für konsequente Klimaschutzpolitik und für einen Erfolg bei der Klimaschutzkonferenz in Glasgow!

Und nebenbei ein Stück Klimagerechtigkeit realisieren: Mit Deinem Beitrag unterstützt Du vor allem Menschen im globalen Süden, die besonders unter der Klimakrise, unter Dürren und Armut zu leiden haben. Du hilfst ihnen, ihre soziale Lage zu verbessern und gleichzeitig das Klima zu schützen. Es gibt so viele Mut machende Projekte!