Auch in diesem Jahr bekommen in Leverkusen wieder alle Erstklässler zum Schulstart eine wieder verwendbare Brotbox vom Förderverein NaturGut Ophoven überreicht.
Patin der Aktion ist in diesem Jahr die Schauspielerin Johanna Gastorf, die in Leverkusen wohnt. Am 25. August erhalten alle Leverkusener ABC-Schützen die Boxen.

Aufgrund des Hochwassers kann das Packen der Biobrotboxen nicht wie gewohnt auf dem NaturGut Ophoven stattfinden, sondern die große Packaktion findet im Ratssaal am Goetheplatz in Opladen statt. Alle aktuell geltenden Vorgaben und Maßnahmen zur Reduzierung der Ansteckungsgefahr werden selbstverständlich eingehalten. Die Kontaktnachverfolgung ist gesichert. Alle Helferinnen und Helfer, die an der Packstraße mitarbeiten, wurden aufgefordert geimpft, genesen oder getestet zu kommen.

Die 1700 Brotboxen sind wieder gefüllt mit einem gesunden Frühstück aus biologischem Anbau oder biologischer Fertigung und sensibilisieren für eine gesunde Ernährung. In diesem Jahr ist sie wieder gefüllt mit gesunden und klimafreundlichen Biolebensmitteln: Knusperbrot, Teebeutel, Kressesamen, Müsliriegel, Porridge. Dazu gibt es noch ein Holzlineal. Aufgrund der Pandemie wurde wieder auf die frischen Inhalte wie Brot und Aufstrich verzichtet.

Marianne Ackermann, 1. Vorsitzende des Fördervereins: „Wir sind total froh, dass wir trotz der Hochwasserkatastrophe die Biobrotbox-Aktion realisieren können. Wir freuen uns, dass wir hier im Ratssaal mit der Packstraße zu Gast sein können. Wir danken der Stadt Leverkusen, allen ehrenamtlichen Helfern, Partnern und Freunden, die uns unterstützen.“

Ute Pfeiffer-Frohnert, die die Aktion seit Jahren organisiert, betont, wie wichtig die Aktion ist: „Es ist leider immer noch so, dass rund jedes vierte Schulkind in Deutschlang morgens mit leerem Magen aus dem Haus geht. Auch in der Schule haben Kinder oft kein geeignetes Frühstück dabei. Zu Recht gilt aber das Frühstück als die wichtigste Mahlzeit des Tages und als Basis für erfolgreiches Lernen. Auch die Qualität des Frühstücks spielt dabei eine wichtige Rolle. Insbesondere Vollkornprodukte, fettarme Milchprodukte, Rohkost und Obst sind eine Basis für erfolgreiches Lernen.“

Einmal überreicht, erinnert die Box Eltern und Kinder täglich daran, sie mit einem gesunden Frühstück für den Schultag zu befüllen. Die nachhaltige Funktion ist ein wichtiges Anliegen. Damit das auch klappt, bietet das NaturGut Ophoven allen 1. und 2. Schuljahren an einen BioBrotBox Check machen. Das Programm dauert eine Unterrichtsstunde und checkt, wie gesund die Frühstückspausen der Kinder sind. Anschaulich und abwechslungsreich wird erklärt, wie wichtig die richtigen Lebensmittel für das Lernen und auch für das Spielen sind. Insgesamt können aufgrund der Förderung durch Neustart Kultur und den OLEO Gesundheitsfonds 50 kostenfreie Programme angeboten werden.

Hintergrund
In Deutschland erhalten rund 165.000 Kinder 2021 zum Schulanfang die gefüllte Bio-Brotbox. Das NaturGut-Ophoven nimmt inzwischen seit 16 Jahren an der bundesweiten Aktion teil, die es in diesem Jahr 20 Jahre gibt. Engagierte Bürgerinnen und Bürger koordinieren insgesamt in 80 lokalen Initiativen die BiobrotBox Aktion. Unternehmen und Organisationen zeigen mit Produkt-, Geld- und Dienstleistungsspenden ihr soziales Engagement. Die wiederverwendbaren Bio-Brotboxen werden von jeder Initiative vor Ort mit gesunden Frühstückszutaten aus ökologischer Landwirtshaft befüllt und an die Schulkinder übergeben. Bei einem gemeinsamen Klassenfrühstück mit der Box wird über gesunde Ernährung und Bio-Landwirtschaft informiert.

Weitere Informationen:
https://naturgut-ophoven.de/biobrotbox-4/
https://www.bio-brotbox.de/