Clara, Paul und Malou sind sich einig: Am besten hat ihnen das Filtern des Matschwassers gefallen. In Blumentöpfe haben die Ferienkinder Kies, Sand, Erde und Kaffeefiltertüten gefüllt und übereinander gestapelt. „Dann haben wir oben Matschwasser eingefüllt, und es kam ganz sauber unten raus“, erklärt der achtjährige Paul begeistert. Aber manchmal sei auch der Filter verstopft. Dann habe er es wieder repariert, berichtet er stolz. Paul und 19 weitere Kinder aus Leverkusen haben an der ersten Ferienwoche des Fördervereins NaturGut Ophoven teilgenommen. Diese stand in diesem Jahr unter dem Thema „17 Ziele für eine nachhaltige Entwicklung“. Die Vereinten Nationen (UN) haben die so genannten 17 SDGs (Social Developement Goals) formuliert. Politisches Ziel ist es, weltweit auf ökonomischer, sozialer sowie ökologischer Ebene eine nachhaltige Entwicklung zu sichern.

Dieses komplexe Thema hat Meike Schöpf und ihre Kolleginnen vom NaturGut Ophoven in eine spannende Piratengeschichte eingebaut. Kapitän BeNE hat seine Crew verloren und die Ferienkinder mussten mit Schatzkarte und spannenden Aktionen helfen, die 17 Piraten wieder einzufangen. „Aus Ästen und Brettern haben die 20 Ferienkinder erst einmal ein Schiff gebaut“, erklärte die Pädagogin. Mit diesem ging die Crew auf die Suche nach den 17 Entwicklungszielen. „Die Kinder lernten zum Beispiel bei der Beschäftigung mit dem Ziel 3 – Gesundheit und Wohlergehen – Yoga kennen. Das war für alle neu und hat allen viel Spaß gemacht.“ Beim Ziel „Hochwertige Bildung“ wurde gemeinsam eine Büchertauschkiste gegründet oder beim Thema „Nachhaltiger Konsum und Produktion“ eigenhändig Papier geschöpft. „Es ging uns darum, den Kindern diese wichtigen Entwicklungsziele zu erklären und ihnen zu zeigen, dass jeder dazu beitragen kann, die Welt ein Stückchen besser zu machen“, so Schöpf.

Am Freitagmittag war nur Pirat 17 noch nicht zu Kapitän BeNE zurückgekehrt. Jedoch war er nach den Teamspielen, die die Kinder gemeinsam absolvierten, schnell überzeugt auf das Piratenschiff zurückzukommen, um gemeinsam die Klimaziele zu erreichen. Die Konzeption dieser Ferienwoche fand im Rahmen der Förderung des NaturGuts Ophoven als BNE Regionalzentrum NRW statt.

Hintergrund zu den 17 Zielen für nachhaltige Entwicklung
Unser Planet steht vor gravierenden ökologischen, wirtschaftlichen und sozialen Herausforderungen. Um diesen zu begegnen, haben 2015 die 193 Mitgliedsländer der Vereinten Nationen die „Agenda 2030“ verabschiedet. Dieser globale Aktionsplan für eine nachhaltige Entwicklung soll bis zum Jahr 2030 umgesetzt werden. Herzstück sind 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung, die sogenannten „Sustainable Development Goals“ – kurz SDGs. Die Ziele umfassen Themen wie zum Beispiel Gesundheit, Bildung, Gleichstellung, Arbeit, Wasser, Energie und Klimaschutz. Sie betreffen den Alltag und die Lebensweise aller Menschen.