Der Vorgarten ist nicht nur eine Zier für den Besitzer und eine Augenfreude für die Spaziergänger, sondern kann auch zu einem wichtigen Lebensraum für zahlreichen Arten werden, so Hans-Martin Kochanek vom NaturGut Ophoven. Im Vorgarten der Familie Schade aus Schlebusch hat sich eine Kolonie von ca. 200 Frühlings-Seidenbienen angesiedelt. Sie gehören zu den Wildbienen, die im Boden brüten und das ist die Mehrzahl unserer Wildbienen. „Ein reges Treiben ist jetzt im April zu beobachten, aber in ein bis zwei Monaten sieht man davon nichts mehr“, so der Biologe. Dann können die Besitzer die Flächen betreten und die übliche Gartenpflege durchführen.

Für Familie Schade ist es eine große Freude jedes Jahr die Bienen zu beobachten. „Viele hundert Wildbienen fliegen umher, wenn es wärmer wird. Sie genießen, wie wir, die ersten Sonnenstrahlen,“ erklärt die Gartenbesitzerin. Angst habe sie keine, denn sie weiß, dass Wildbienen nicht stechen. Und so lange sie ihre Nisthöhlen bauen, verzichte sie gerne auf die Gartenarbeit.

Oberbürgermeister Uwe Richrath hat sich als begeisterter Naturfreund das Schauspiel angeschaut. Er wünsche sich mehr solcher bunten und artenfreundlichen Vorgärten in Leverkusen. „ Nicht nur Wildbienen, sondern auch Vögel wie Blau- und Kohlmeisen oder der Grünfink findet im Garten der Familie Schade Nahrung für sich und den Nachwuchs,“ freut sich der Oberbürgermeister. Der Vorgarten sei aber nicht nur wichtig für die Artenvielfalt. „Auch für den Klimaschutz und die Klimaanpassung in der Stadt haben solche Gärten eine große Bedeutung“, erklärt Richrath.

Viele Pflanzen und der feuchte Boden helfen dabei, die Luft im Sommer zu kühlen und so unser Leben in der Stadt angenehmer zu gestalten. Um bis zu fünf Grad kälter ist es dort im Vergleich zu Boden, der mit Steinen bedeckt ist. Außerdem kann auf diesen unversiegelten Flächen Regenwasser versickern, wodurch die Grundwasserspeicher gefüllt werden. „Das ist eine sehr wichtige Aufgabe, da die Trockenperioden immer häufiger werden und unsere Grundwasserreserven schwinden“, erklärt Hans-Martin Kochanek.

Im Rahmen des Projektes „Leverkusen blüht auf“ informiert das NaturGut über naturnahe Gärten und Maßnahmen zum Schutz der Artenvielfalt. Mehr Infos unter www.naturgut-ophoven.de/leverkusen-blueht-auf/

NaturGut Ophoven Auszeichnungen