HOVspatz-Verleihung während des digitalen Neujahrsempfangs: Lange hat der Vorstand des Fördervereins des NaturGut Ophoven gehofft, dass man den Neujahrsempfang zwar an einem anderen Termin (statt vorgesehen am 10. Januar 2021), aber dennoch live auf dem NaturGut Ophoven durchführen kann. Letztlich hat man sich aufgrund der aktuellen Coronasituation für eine digitale Version am 21.3.2021 entschieden und die Mitglieder und Freunde des Fördervereins dazu eingeladen. Die erste Vorsitzende Marianne Ackermann ließ traditionell zunächst das vergangene Jahr noch einmal Revue passieren mit Bildern der getanen Arbeit: „2020 war schon ein ganz besonderes Jahr. Wir mussten zahlreiche Projekte „umbauen“, indem wir aus den vielen Begegnungen bei uns vor Ort virtuelle Angebote neu konzipiert haben. Mit vielen kreativen Ideen und viel Tatkraft wurden z.B. die virtuellen Formate „NaturGut zuhause“ und „EnergieStadt zuhause“ für unsere Homepage und die sozialen Netzwerke erstellt. Weiterhin wurden eine Homeschooling-Plattform, Fortbildungen für Erwachsene und Kreativkurse für Kinder via Videokonferenzen sowie einen virtuellen Adventskalender entwickelt. Wir haben außerdem „Kurse zum Mitnehmen“ und „Kindergeburtstage aus der Tüte“ angeboten sowie das Projekt „NaturGut Ranger“ ins Leben gerufen.“ Während des ersten digitalen Neujahrsempfang nahm die Vorstandsvorsitzende Marianne Ackermann die jährliche Ehrung eines aktiven Vereinsmitglieds vor. „Als wir im Rahmen des Projektes „Leverkusen blüht auf“ unsere Mitglieder um ehrenamtliche Mithilfe baten, hat sich Dirk Janetzky sofort zur Mitarbeit bereit erklärt. Von Beginn an hat das langjährige Mitglied des Fördervereins das Projekt tatkräftig und mit viel Engagement unterstützt. So gehörten zu seinen Aufgaben die Ansprache und Betreuung neuer Projekteinrichtungen. So beriet er z.B. die Projektschulen und -kitas im Hinblick auf die bienenfreundliche Gestaltung des Geländes und er brachte vor Ort Insektenstationen und Vogelhäuser an. Weiterhin beteiligte er sich an der technischen Planung der Insektenstationen und beriet bei Materialauswahl und -bestellungen. Unvergessen ist auch sein Einsatz bei Großveranstaltungen an unserem Flammkuchenstand.“ so die Vorsitzende. Janetzky erhielt dafür für das Jahr 2020 den „HOVspatz”, zwei Spatzen aus Bronze auf einem Ziegelstein, die von dem ehemaligen Werksleiter von Bayer, Prof. Eberhard Weise gespendet und von dem bereits verstorbenen Leverkusener Künstler Kurt Arentz erstellt wurde.