Die Benjeshecke in Form schneiden, den Teich entkrauten oder aber in der Werkstatt Nisthilfen für Wildbienen anfertigen, das ist das Tagesgeschäft für Benedikt Voorwold. Der 18-Jährige verbringt seit einem halben Jahr sein Freiwilliges Ökologisches Jahr (FÖJ) auf dem NaturGut Ophoven. Nach der Schule wollte er erstmal eine Pause machen, um sich beruflich zu orientieren. Besonders gut gefällt ihm die Arbeit mit Heckenschere, Freischneider, Bohrmaschine oder Bandsäge. „Man sollte auf jeden Fall Spaß an handwerklichen Tätigkeiten mitbringen, wenn man hier arbeiten will,“ erklärt Benedikt.

Das Umweltbildungszentrum sucht nach FÖJlern, die nach den Sommerferien ein Jahr mithelfen wollen, das Gelände zu pflegen oder in der Werkstatt zu helfen. Matthias Rawohl, Landschaftspfleger auf dem NaturGut Ophoven und Koordinator des sechs Hektar großen Geländes sucht nach jungen Frauen und Männern, die gerne mit anpacken und denen Wind und Wetter nichts ausmachen. „Es wird auch manchmal nass und glitschig, wenn zum Beispiel die Teiche instand gesetzt werden.“ Dafür sei die Arbeit sehr abwechslungsreich und naturverbunden, so Rawohl.

Wer einen Haupt- oder Realschulabschluss besitzt und sich für Natur- und Umweltschutz einsetzen möchte, kann sich auf dem NaturGut Ophoven bewerben. Gleichzeit müssen sich Interessierte ab 15.2. auf dem Portal für das Freiwillige Ökologische Jahr des Landschaftsverbands Rheinland (LVR) anmelden: https://foej.lvr.de/de/. Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 15.05.2021.

Die Arbeit erfolgt in der Regel in Vollzeit. „Von der Entlohnung wird man nicht reich, aber von der Erfahrung, die man hier sammelt“, so Rawohl schmunzelnd. Benedikt und die anderen FÖJler lernen jeden Tag dazu. „Ich habe schon viel über die Natur und die Bedeutung von Artenvielfalt erfahren“, erklärt Benedikt und einen guten Einblick ins Arbeitsleben bekommen. Während des FÖJs nehmen die Freiwilligen zudem an fünf einwöchigen Seminaren zu verschiedenen ökologischen Themen teil und gestalten diese mit.

Weitere Infos über www.naturgut-ophoven.de/ueber-uns/jobs/ und https://foej.lvr.de/de/nav_main/fjaufeinenblick/aufeinenblick.html

Weitere Infos erhalten Sie beim NaturGut Ophoven von Britta Demmer,
Tel. 02171/73499-44, E-Mail: britta.demmer@naturgut-ophoven.de