Scheckübergabe auf dem NaturGut Ophoven: Bereits Ende letztens Jahres kam die willkommene Spende in Höhe von 13.000 Euro an den Förderverein NaturGut Ophoven an. Bedingt durch die Corona-Pause erfolgt erst jetzt bei strahlendem Wetter die symbolische Übergabe des Schecks von Silvio Hagemann, DKB Standortleiter Köln an Marianne Ackermann, erste Vorsitzende des Förderverein NaturGut Ophoven. Die Deutsche Kreditbank AG (DKB) überreichte dem Kompetenzzentrum für Umwelt und Klima NaturGut Ophoven diese Spende im Rahmen der DKB-Herzenswunsch-Aktion.

Das NaturGut Ophoven betreibt ein sechs Hektar großes Gelände im Herzen Leverkusen, mit dem Ziel Jung und Alt für Natur- und Umweltbildung zu begeistern. Im Namen des Fördervereins und der Stadt Leverkusen wird das Umweltbildungszentrum betrieben, welches die aktuelle Klimaproblematik vielseitig in die Mitte der Aufmerksamkeit stellt – so wird über Ressourcenverbrauch, Klimaerwärmung und vieles mehr gesprochen, immer vor dem Hintergrund der methodischen Grundsätze: Entdecken, Erleben, Staunen und Forschen.

Marianne Ackermann (NaturGut Ophoven): „Unser naturnah gestaltetes Gelände war für viele Menschen in der Corona-Zeit ein besonderer Ort, der viele schöne Aktivitäten möglich machte, da viele Spaziergänger unser Gelände besonders in der Zeit genießen konnten, als vieles andere geschlossen hatte.

Das Geld haben wir im Frühjahr 2020 sehr gewinnbringend als Unterstützung für die Pflege unseres 6 Hektar großen Geländes mit Wiesen, Teichen, Blumenwiesen und vielem mehr einsetzen können.“

Silvio Hagemann (DKB): „Wir freuen uns, den Förderverein und so auch die Leverkusener Umweltbildungsmöglichkeiten unterstützen zu können. Das NaturGut Ophoven schafft einen Rückzugsort für Jung und Alt, an dem gemeinsam gelebt und geforscht werden kann. Die Auseinandersetzung mit den Themen Nachhaltigkeit und Umwelt haben höchste Wichtigkeit – und so auch die Arbeit des Vereins.“

Aus über 100 Einreichungen von eigenen Mitarbeitenden der Bank, wählte eine Jury der DKB sechs Favoriten aus und stellte sie auf der Internetseite: https://herzenswunsch.dkb.de/vor. Über die Vergabe des Geldes konnte per Online-Voting extern abgestimmt werden. Mehr als 53.000 Besucherinnen und Besucher nahmen teil und entschieden, welchen Anteil der Gesamtspendensumme jede Initiative erhalten sollte. Das NaturGut Ophoven erhielt 13 Prozent aller Stimmen und bekam somit 13 Prozent der Gesamtspendensumme. Die DKB versteht sich als#geldverbesserer und fördert zahlreiche gesellschaftliche und regionale Projekte, vor allem im sozialen und kulturellen Umfeld in ganz Deutschland. Anlass der Spende an das NaturGut Ophoven war die DKB-Weihnachtsaktion 2019 „Herzenswunsch“ mit einem Gesamtbudget von insgesamt 100.000 Euro. Anlässlich des 30jährigen Jubiläums erhöht sich die Spendensumme der Herzenswünsche 2020 auf 300.000 Euro.

Über die DKB: Die Deutsche Kreditbank AG (DKB) mit Hauptsitz in Berlin ist Teil der BayernLB-Gruppe und betreut mit ihren insgesamt 4.150 Mitarbeitenden Geschäfts- und Privatkunden. Die Bilanzsumme der DKB beläuft sich auf 83,8 Milliarden Euro, rund 84 Prozent davon setzt sie als #geldverbesserer in Form von Krediten ein. Als Partner von Unternehmen und Kommunen hat sich die Bank frühzeitig auf zukunftsträchtige Branchen in Deutschland spezialisiert: Wohnen, Gesundheit, Pflege, Bildung, Landwirtschaft und Erneuerbare Energien. In vielen dieser Wirtschaftszweige gehört die DKB zu den Marktführern. Im Privatkundengeschäft ist die DKB die zweitgrößte Direktbank Deutschlands. Sie bietet ihren über 4,4 Millionen Privatkunden seit mehr als 15 Jahren die Möglichkeit, die täglichen Bankgeschäfte online abzuwickeln.

NaturGut Ophoven Auszeichnungen