#naturgutzuhause bietet Filme über Apps zur Naturerkundung und vieles mehr

Vor dem Hintergrund der Corona-bedingten Einschränkungen hat das NaturGut Ophoven verschiedene neue digitale Bildungsangebote entwickelt.

Unter dem Link „#naturgutzuhause“ gibt es wöchentlich viele spannende Ideen und Themen um die Natur auf dem NaturGut Ophoven, aber auch in der Natur vor der eigenen Haustür zu entdecken. Seit April gibt es jede Woche mehrere „Posts“ in den sozialen Medien.

So werden Naturerlebnistipps, Bastelanleitungen und Spiele zunächst auf facebook und Instagram und dann auch auf der Homepage des NaturGuts Ophoven unter „#naturgutzuhause“ veröffentlicht. Jede Woche steht unter einem anderen Thema, so ging es passend zur Jahreszeit schon „Rund ums Ei“, Amphibien im Frühjahr, Gärtnern, Naturkunst, den Maulwurf oder die Wildbienen. Schon zwanzig Themen wurden inzwischen näher beleuchtet.

Außerdem wurden verschiedene Kurzfilme erstellt, um kostenfreie Apps vorzustellen, mit denen man zum Beispiel Pflanzen oder Insekten bestimmen kann. Bisher wurden vier Filme erstellt, und zwar über die App NaturBlick (Vogelstimmen bestimmen), Flora Incognita, Sternenatlas und Insektenwelt.
Clip zur Insektenwelt-App als Beispiel: https://www.youtube.com/watch?v=bePHgL0jgLM

Meike Schöpf war bei der Erstellung immer dabei: „Es war richtig interessant, sich intensiver mit den Apps auseinanderzusetzen. Gerade meinen 9 und 11 Jahre alten Kindern macht es richtig viel Spaß durch die Apps Artenkenntnisse zu erweitern. Und wir Erwachsenen lernen ja auch nie aus.“ Der neunjährige Jannis ergänzt: „Ich habe meine Oma die App Flora Incognita erklärt. Danach hat sie direkt den ganzen Garten gecheckt welche Blumenarten dort vorkommen.“

Auch das Schwerpunktthema Klimaschutz wurde digital bearbeitet. Auf einem Padlet gibt das Kinder- und Jugendmuseum EnergieStadt Anregungen wie man das Bewusstsein für den Klimaschutz bei Kindern und Jugendlichen verbessert. Auf dieser digitalen Pinnwand gibt es zahlreiche Ideen wie Unterrichtseinheiten, Ideen für Klimaschutzaktionen, Experimente, Bastelaktionen und natürlich auch Hintergrundinfos: https://padlet.com/naturgut_ophoven/3sf4vgh58rmcakuv.

„Das ist eine tolle Sache mit dem Padlet. Aus eigener Erfahrung als Grundschullehrerin weiß ich, dass sich man sich hier sehr viele gute Anregungen holen kann. Auch das Downloadangebot mit den Unterrichtseinheiten auf: https://naturgut-ophoven.de/service/downloads/ bietet eine unglaublich tolle Auswahl an Material, das man im Unterricht verwenden kann“ sagt Marianne Ackermann, die Vorsitzende des Fördervereins NaturGut Ophoven.

„Die vorgestellten App-Entwicklungen zeigen in eindrucksvoller Weise, wie vorbildlich unser NaturGut Ophoven sich auf die veränderten Rahmenbedingungen in Coronazeiten eingestellt hat. Wenn die Besucher nicht wie gewohnt das NaturGut aufsuchen können, dann kommt es eben zu ihnen nach Hause. Damit bleibt die Umwelterziehung nicht auf der Strecke.“, lobt Carolin Maus, Leiterin Fachbereich Schulen der Stadt Leverkusen, die Aktivitäten des NaturGuts Ophoven.

Mit allen diesen Maßnahmen wird das umfangreiche Angebot des NaturGut Ophoven sinnvoll ergänzt. Gefördert wird diese Nachhaltigkeitsbildung durch „kontaktlose“ Angebote in Corona-Zeiten durch das NRW-Umweltministeriums im Rahmen der Förderung als BNE-Regionalzentrums NRW sowie durch das Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie NRW.

NaturGut Ophoven Auszeichnungen