Von den Wolken bis hin zum Fleckenmuster bei Tieren: Symmetrie, Zahlenfolgen, Winkel und geometrische Formen bestimmen die Natur.  Kinder können das leicht entdecken. Bei einem Spaziergang über das Gelände des NaturGuts Ophoven am Wochenende erklären die NaturGut Ranger, wie vielfältig die Natur ist.

 „Man findet auch viele Buchstaben in der Natur“, erklärt Ute Rommeswinkel, Leiterin der Geländepädagogik auf dem NaturGut Ophoven. „Ein amüsantes Spiel für die ganze Familie ist das Alphabet zu suchen.“ Ein Baum, der aussieht, wie ein V, Wurzeln, die sich am Boden zu einem Y bilden oder ein I in der Baumrinde. „Man muss nur die Augen offen halten.“ In der Natur zu lernen mache gleich doppelt Spaß, so Rommeswinkel. „Rechenaufgaben sind mit Steinen in null Komma nix erledigt“.

Das Gelände vom NaturGut Ophoven ist täglich von 7 Uhr bis 19 Uhr geöffnet, das Kinder- und Jugendmuseum EnergieStadt 11.30 Uhr bis 18.00 Uhr. Im BioBistro können sich Besucher mit Getränken, Eis und kleinen Snacks stärken. Zum Betreten des BioBistros muss ein Mund-Nasen-Schutz aufgesetzt werden.

Aufgrund der Corona bedingten Einschränkungen entwickelt das BNE-Regionalzentrum NaturGut Ophoven regelmäßig neue „kontaktlose“ Bildungsangebote für das Naturerlebnis vor der eigenen Haustür. Geben Interessierte den Link „#naturgutzuhause“ in ihren Internetbrowser ein, erhalten sie viele spannende Ideen und Themen um die Natur in ihrer Umgebung zu entdecken.

NaturGut Ophoven Auszeichnungen