Wir treten ihn im wahrsten Sinne des Wortes mit den Füßen: unseren Boden. Dabei hat er viel mehr Aufmerksamkeit verdient. Tiere und Insekten nutzen dieses faszinierende Biotop als Lebensraum und Nahrungsquelle. Aber da das Geschehen in der Erde für uns selten sichtbar ist, schenken wir ihm kaum Beachtung. Das sollte sich ändern, finden die Ranger auf dem NaturGut Ophoven.
Auf dem Gelände machen sie am Wochenende (1. + 2. August) auf interessante Böden und ihre Bewohner aufmerksam. Das Projekt „NaturGut Ranger“ wird von der Stiftung Umwelt und Entwicklung gefördert.

„Die Schornsteinwespe, beispielsweise, baut Brutstätten in sandig, lehmigen Boden und versieht die Öffnungen mit einem ein bis zwei Zentimeter großen Schornstein“, erklärt Hans-Martin Kochanek, Leiter des NaturGut Ophoven. Zu sehen sind diese kleinen Attraktionen vor dem Bienenhaus. Die gehörnte Mauerbiene durchlöchert eine lehmige Steinwand, um Brutnester zu bauen, ergänzt der Biologe. „In einer Blühwiese haben wir eine Grube mit Steilwand ausgehoben, da können Besucher die Bauarbeiten der Wildbiene hervorragend beobachten.

Die NaturGut Ranger beantworten gerne Fragen zu den Erdbewohnern auf dem Gelände und erklären wo interessante Beobachtungspunkte zu finden sind. Außerdem geben sie Entdeckungsrallys für Kinder aus und führen am Sonntag um 14 Uhr einen kostenfreien Naturerlebnisspaziergang auf dem Gelände durch. Auf dem „Pfad der Sinne“ können Besucher barfuß verschiedene Böden erfühlen.

Das Gelände vom NaturGut Ophoven ist täglich von 7.00 Uhr bis 19.00 Uhr geöffnet, das Kinder- und Jugendmuseum EnergieStadt 11.30 Uhr bis 18.00 Uhr. Im BioBistro können sich Besucher mit Getränken, Eis und kleinen Snacks stärken. Zum Betreten des BioBistros muss ein Mund-Nasen-Schutz aufgesetzt werden.

Aufgrund der Corona bedingten Einschränkungen entwickelt das BNE-Regionalzentrum NaturGut Ophoven regelmäßig neue „kontaktlose“ Bildungsangebote für das Naturerlebnis vor der eigenen Haustür. Geben Interessierte den Link „#naturgutzuhause“ in ihren Internetbrowser ein, erhalten sie viele spannende Ideen und Themen um die Natur in ihrer Umgebung zu entdecken.

Weitere Infos erhalten Sie beim Förderverein NaturGut Ophoven von Britta Demmer, Tel. 02171/73499-44, E-Mail: britta.demmer@naturgut-ophoven.de

NaturGut Ophoven Auszeichnungen